3. BENEFIZ-FUSSBALLTURNIER

3. BENEFIZ-FUSSBALLTURNIER DER PFK GROUP KÖLN:
Einen Scheck in Höhe von 8319,00 € konnte Dr.Thomas Schnohr übergeben an:
Dr.Dr. Prokop Leiter der Kinderonkologie und Gründer der Arbeitsgruppe „Experimentelle Onkologie“und Dr. Andreas Guggemos Oberarzt Abteilung für Kinderonkologie /-hämatologie.

Danke an alle Mannschaften die mitgespielt haben, an alle Spender von Geld und Sachspenden, an unsere Mitarbeiter die tatkräftig geholfen haben und an Markus Ley über seine großzügige Spende von 1.000,00 €

Es klang nach einem Wunder, was Dr. Aram Prokop vor zwei Wochen den Mannschaften des PFK Benefiz-Fußballturniers auf dem Sportplatz in Köln-Bocklemünd erzählte: „Ein 15-jähriger sterbenskranker Junge hatte den Krebsspezialisten der Kinderklinik Amsterdamer Straße um Hilfe gebeten. Ich habe ihm offen gesagt, dass es bislang weltweit keinen Menschen gibt, der seine sehr seltene Krebsart überlebt hat und der Junge sagte mir ohne Zögern: »Dann werde ich der erste sein«. Das hat mich verblüfft. Heute ist er 17 Jahre alt und tumorfrei.“ Dass der Jugendliche zuversichtlich in die Zukunft blicken kann, hat weniger mit einem Wunder zu tun als mit dem Forschergeist seines Arztes. Der ist sowohl habilitierter Arzt als auch promovierter Chemiker, zudem Facharzt für Kinderheilkunde und Kinderonkologie/-hämatologie. „Die Herausforderung ist, dass jede Krebszelle einzigartig ist. Jeder Mensch hat individuelle Krebszellen, sogar im Tumor können sie verschieden sein“, sagt Prokop. „In diesen Zellen muss man exakt die Strukturen finden, mit denen sie ihr Selbstzerstörungsprogramm in Gang setzen, und dieses ansteuern.“ Das gelingt Forschern in zunehmendem Maße. Schon in seiner Zeit an der Berliner Charité gründete Prokop eine Arbeitsgruppe „Experimentelle Onkologie“. Als er 2008 den Wiederaufbau einer Kinderonkologie am Kinderkrankenhaus Amsterdamer Straße übernahm, siedelte er dort die Gruppe an. „Wir betreiben Grundlagenforschung“, sagt Prokop beim Gang durchs Labor. „Uns interessieren jedoch auch seltene Krebserkrankungen wie die des 15-Jährigen. Wir versuchen, auch in so aussichtslos scheinenden Fällen wie diesen zu helfen.“ Ein besonderes Engagement, das besondere Unterstützung benötigt. Prokop stehen interessierte Ärzte, Biotechnologen, Biochemiker, Chemiker, Biologen und Assistenten zur Seite. Ein Einsatz, den die Leitung des Kinderkrankenhauses schätzt. In klingender Münze können die städtischen Kliniken die Gruppe jedoch nicht unterstützen, es gibt dafür keinen Etat. „Unser Personal und die Geräte werden komplett aus Drittmitteln bezahlt“, sagt Prokop.

Leiter der Forschergruppe "Experimentelle Onkologie"

Dr. med. habil. Dr. rer. nat. Aram Prokop
Leitender Arzt der Kinderonkologie und -hämatologie

Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Kinderonkologie/-hämatologie

Diplom Chemiker, 
Amsterdamer Str. 59
50735 Köln
Tel.: +49 221 8907-0

http://www.kliniken-koeln.de/Kinder__und_Jugendmedizin___Onkologie___Forschung.htm?ActiveID=3266

Zum 30-jährigen Jubiläum der PFK Group GmbH:

Fußball-Benefiz-Turnier am 6.September 2014

  • Erlöse kommen dem Ambulanten Kinder- und Jugendhospiz in Köln zugute
  • Teams lokaler und überregionaler Unternehmen treten gegeneinander an
  • Kinderhaus Regenbogen beteiligt sich mit Trödelmarkt unter dem Motto: Kinder engagieren sich für Kinder

Köln, im August 2014 – Bereits 18 Fußball-Teams haben sich für die Teilnahme am Benefiz-Fußball-Turnier der PFK Group GmbH angemeldet. Gut 200 Euro beträgt die Startgebühr. Damit sind schon vor dem eigentlichen Datum des Turniers 3.600 Euro zusammengekommen, die auf das Konto des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizes Köln gehen werden. Das Turnier findet am Samstag, den 6. September 2014, in Köln-Bocklemünd statt. Ausrichter ist wie vor zwei Jahren die PFK Group GmbH. Anlass ist in diesem Jahr das 30-jährige Jubiläum des Unternehmens. Gegründet wurde die PFK von Hans Dieter Kittlaus, dem Vater des jetzigen geschäftsführenden Gesellschafters Dr. Uwe Streck. Er erklärt: „Der runde Geburtstag unseres Unternehmens war für uns der geeignete Anlass, das Benefiz-Turnier zu wiederholen. Und wieder waren wir von der großen Resonanz der Unternehmen überrascht. Wir haben auch erneut unsere Kunden und Dienstleister eingeladen und würden uns freuen, wenn im Zuge der Veranstaltung die Spendensumme für das Kinder- und Jugendhospiz noch höher ausfällt.“

Die Mitarbeiter der PFK richten dafür ein buntes Rahmenprogramm mit Hüpfburg, Kinderschminken und Torschießen aus, zu dem auch die Familien mit Kindern und Freunde der Mannschaften und weitere Neugierige herzlich eingeladen sind. Eine Grillstation, eine Waffelbäckerei sowie ein Getränkestand sorgen für das allgemeine Wohl. An dem Benefiz-Turnier beteiligt sich auch das Kinderhaus Regenbogen aus der direkten Nachbarschaft der PFK mit einem Kindertrödelmarkt. Auch dieser Erlös wird auf das Konto des Kinder- und Jugendhospiz in Köln gehen. Höhepunkte des Tages sind die Verleihung des Pokals an die Siegermannschaft und die Tombola. Zu den teilnehmenden Mannschaften zählen die Teams der BNP Paribas-Bank, der Kölner Bank, Remondis, Brunata, der Rimowa GmbH, Kraus Stahlhandel, Clark, Alux-Luxar, Wagner Haltern, Jobactive, Cyclop, Jokon, Zeitgemäß, Fuß & Heinrichs, Techniparts B.V., Tausend Talente und natürlich die Mannschaften des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizes sowie der PFK.

 

Benefiz-Fußball-Turnier
Sportanlage Bocklemünd, Heinrich-Rohlmann-Straße, 50829 Köln
Samstag, 6.9.2014
Beginn: 10:00 Uhr.
Anstoß 1. Spiel: 10:30 Uhr
Ende des Turniers ca. 18:00 Uhr
Kleinfeld mit 6 Spielern + 1 Torwart

 

Download der Pressemeldung

pdf download 2

 

PFK Group GmbH für Großen Preis des Mittelstandes 2012 nominiert

Auszeichnung der Oskar-Patzelt-Stiftung zählt zu wichtigsten Wirtschaftspreisen in Deutschland

Köln, im Februar 2012 – Die PFK Group GmbH ist für den „Großen Preis des Mittelstands 2012“ der Oskar-Patzelt-Stiftung nominiert. Vorgeschlagen wurde das inhabergeführte Kölner Unternehmen vom Bundesverband der Baumaschinen-, Baugeräte- und Industriemaschinenfirmen e.V., bbi.

Der Preis wird bereits zum 18. Mal von der Oskar-Patzelt-Stiftung verliehen und richtet sich an mittelständische Unternehmen, die von dritter Seite aus als Kandidaten benannt werden müssen. Laut Medien wie „Die Welt“ und der Benchmarkstudie der Gesellschaft für wissenschaftliche Beratung und Dienstleistung mbH, Leipzig, ISW, zählt diese Auszeichnung zu den bundesweit bedeutendsten Wirtschaftspreisen. Die teilnehmenden Unternehmen müssen die Jury in den fünf Kategorien Gesamtentwicklung des Unternehmens, Schaffung oder Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen, Modernisierung und Innovation, Engagement in der Region sowie Service, Kundennähe und Marketing überzeugen. Bereits die Nominierung gilt als Auszeichnung für unternehmerisches und gesellschaftliches Engagement.

Dr. Uwe Streck-Kittlaus, geschäftsführender Gesellschafter der PFK Group GmbH, erklärt: „Wir sind in allen geforderten Kategorien bestens aufgestellt. Hinzu kommt, dass wir proaktive Finanzkommunikation betreiben und offen mit unseren Zielgruppen wie Kunden, Herstellern, Geldgebern, Mitarbeitern und auch Medien kommunizieren.“ Jürgen Küspert, Geschäftsführer des bbi, ergänzt: „Die PFK Group ist allein was die Finanzkommunikation im Mittelstand angeht ein ungewöhnlich fortschrittliches Unternehmen. Das war auch für uns der entscheidende Grund, die PFK für diese renommierte Auszeichnung vorzuschlagen.“ Bereits im vergangenen Jahr hat das Unternehmen den Preis für die beste Finanzkommunikation in der Kategorie „Kleiner Mittelstand“ erhalten.

Die offizielle Preisverleihung der Oskar-Patzelt-Stiftung findet am 8. September 2012 im Maritim Hotel in Düsseldorf für teilnehmende Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen/Bremen, Schleswig-Holstein/Hamburg und Rheinland-Pfalz/Saarland statt.

 

Downlaod der Pressemeldung

pdf download 2

Erlöse des Fußball-Benefiz-Turniers der Kölner PFK Group GmbH zugunsten des Kinder- und Jugendhospizes brachten 7.869,60 Euro ein

  • Anlass für Turnier: 30-jähriges Firmen-Jubiläum des Unternehmens
  • Teams lokaler und überregionaler Unternehmen kickten für den guten Zweck
  • Kinderhaus Regenbogen beteiligte sich mit Trödelmarkt unter dem Motto: Kinder engagieren sich für Kinder

Köln, 8. September 2014 – 18 Fußball-Mannschaften traten am Samstag, den 6. September 2014, auf der Sportanlage Bocklemünd zum zweiten Benefiz-Fußball-Turnier der PFK Group GmbH an. Anlass des Turniers für den guten Zweck war das
30-jährige Firmenjubiläum des Unternehmens.
Dank der Startgebühr von 200 Euro pro teilnehmender Mannschaft waren schon vor Beginn des Wettkampfs 3.600 Euro zusammengekommen. Dieser Betrag konnte noch mittels eines großen Festes mitsamt einer Tombola sowie Spenden auf 7869,60 Euro gesteigert werden.

Das Jubiläumsfest hatten Mitarbeiter der PFK organisiert. Hüpfburg, Kinderschminken und Torschießen bildeten das bunte Rahmenprogramm, zu dem viele Familien mit Kindern, Freunde der Mannschaften, zahlreiche Neugierige und Geschäftspartner der PFK kamen. Eine Grillstation, eine Waffelbäckerei sowie ein Getränkestand sorgen für das allgemeine Wohl. Auch das Kinderhaus Regenbogen aus der direkten Nachbarschaft der PFK, beteiligte sich mit einem Kindertrödelmarkt an der Aktion für das Kölner Hospiz.

Dr. Uwe Streck, geschäftsführender Gesellschafter und Sohn des Gründers, erklärt: „Für uns war der runde Geburtstag unseres Unternehmens der beste Anlass, um das Benefiz-Turnier zu wiederholen. Mit diesem Engagement möchten wir darauf aufmerksam machen, dass das Kinder- und Jugendhospiz eine wertvolle Aufgabe leistet, die es verdient, unterstützt zu werden.“ Höhepunkte des Tages war natürlich die Verleihung des Pokals an die Siegermannschaft Wagner Haltern und die Tombola.

Zu den teilnehmenden Mannschaften gehörten die Teams der BNP Paribas-Bank, der Kölner Bank, Remondis, Brunata, der Rimowa GmbH, Kraus Stahlhandel, Clark, Alux-Luxar, Wagner Haltern, Jobactive, Cyclop, Jokon, Zeitgemäß, Fuß & Heinrichs, Techniparts B.V., Tausend Talente und natürlich die Mannschaften des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizes sowie der PFK.

 

Download der Pressemeldung

pdf download 2

PFK Group GmbH erneut für den Großen Preis des Mittelstandes 2013 der Oskar-Patzelt-Stiftung nominiert

Auszeichnung gehört zu den wichtigsten Wirtschaftspreisen in Deutschland

Köln, im März 2013 – Die PFK Group GmbH aus Köln wurde erneut für den Großen Preis des Mittelstands 2013 der Oskar-Patzelt-Stiftung vom Bundesverband der Baumaschinen-, Baugeräte- und Industriemaschinenfirmen e.V., kurz bbi, vorgeschlagen.

Der Preis richtet sich ausschließlich an mittelständische Unternehmen, die von neutraler Seite aus benannt werden müssen, und zählt zu den bundesweit bedeutendsten Wirtschaftspreisen. Initiator des Wettbewerbs ist die Oskar-Patzelt-Stiftung. Unterstützt wird die Stiftung zudem von Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern, dem Bundesverband der Dienstleistungswirtschaft (BDWi), Unternehmer- und Arbeitgeberverbänden, Regierungspräsidien, Städten und Gemeinden sowie Ministerien, Institutionen und Medien. Gesucht werden mittelständische Unternehmen, die sich in ihrer Region und in ihrer Branche überdurchschnittlich entwickeln.

Teilnehmende Unternehmen müssen in den fünf Kategorien Gesamtentwicklung des Unternehmens, Schaffung oder Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen, Modernisierung und Innovation, Engagement in der Region sowie Service, Kundennähe und Marketing überzeugen. Dr. Uwe Streck-Kittlaus, geschäfts-führender Gesellschafter der PFK Group GmbH, erklärt: „Unternehmerische Verantwortung heißt für uns, das Geschäft zu stabilisieren und gleichzeitig auszubauen. Der Finanzkommunikation kommt für uns eine bedeutende Rolle zu, weil wir eine fundierte Vertrauensbasis gegenüber allen Zielgruppen schaffen, indem wir kontinuierlich zu Fakten und Perspektiven berichten.“ Jürgen Küspert, Geschäftsführer des bbi, fügt hinzu: „Die PFK Group hat sich allein im Bereich Finanzkommunikation einen Namen gemacht und wurde dafür 2011 mit dem Preis für die beste Finanzkommunikation in der Kategorie „Kleiner Mittelstand“ ausgezeichnet. Das war auch die Motivation für den bbi, die PFK hier vorzuschlagen.“

Eine der drei regionalen Auszeichnungsveranstaltungen findet am 21. September

2013 in Düsseldorf für die teilnehmenden Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen/Bremen, Schleswig-Holstein/Hamburg und Rheinland-Pfalz/Saarland statt.

 

Downlaod der Pressemeldung

pdf download 2

Mittelständisches Unternehmen aus Köln bietet seinen Banken eigenes Finanzportal an

PFK Group GmbH betreibt proaktive Finanzkommunikation

Köln, im Juni 2012 – Die PFK Group GmbH gehört den bundesweit wenigen mittelständischen Unternehmen, die sich für Finanzkommunikation engagieren. Das selbst entwickelte Finanzportal zählt zu den neuen Aktivitäten des inhabergeführten Unternehmens. Es bietet Geldgebern weiterführende Daten wie Jahresabschluss, Geschäftsberichte, Umsatzentwicklungen der jeweiligen Geschäftsbereiche, betriebwirtschaftliche Auswertungen auch im Vorjahresvergleich, Summen- und Saldenlisten sowie die 2-Jahresplanung an. Diese Informationen lassen sich per Zugangs-Code im geschützten Finanzportal individuell und je nach Bedarfslage abrufen.

Dr. Uwe Streck-Kittlaus, geschäftsführender Gesellschafter der PFK Group GmbH, erklärt dazu: „Finanzkommunikation ist für uns ein wichtiges Mittel, um gegenüber den Instituten die eigene Bonität und Kreditwürdigkeit zu stärken. Mit dem Finanzportal demonstrieren wir zudem Transparenz und offerieren einen vertieften Einblick in unsere Entwicklungs- und Wachstumspläne.“ Das Unternehmen hat ferner einen Kriterienkatalog entwickelt, der von den Geldgebern valide Aussagen zu den offerierten Daten abfragt. Ziel ist, die Angaben im Portal zu optimieren. Darüber hinaus gibt es auf der website des Unternehmens einen Bereich allein zu Finanzkommunikation mit umfangreichen und aufbereiteten Fakten zu den einzelnen Geschäftsfeldern, Anteil am Jahresumsatz, Branchenmeldungen, Bonitätszertifikate, Auszeichnungen, u.v.m..


PFK auf der Juryliste des Mittelstandspreises 2012

Mehr als 3.600 deutsche Unternehmen wurden für die Auszeichnung der Oskar-Patzelt-Stiftung nominiert. Gut 800 Firmen erfüllen die Kriterien der Stiftung, darunter auch die PFK. 14 Jurys beraten nun in den nächsten Monaten darüber, welche Unternehmen zu den neuen Finalisten gehören und wer zu den Preisträgern der renommierten Auszeichnung bzw. des Sonderpreises zählt. Die Ehrung wird bereits zum 18. Mal von der Stiftung verliehen und gehört zu den bedeutendsten Wirtschaftspreisen in Deutschland. Teilnehmende Unternehmen müssen die Jury in den fünf Kategorien Gesamtentwicklung des Unternehmens, Schaffung oder Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen, Modernisierung und Innovation, Engagement in der Region sowie Service, Kundennähe und Marketing überzeugen. Bereits die Auswahl für die Juryliste gilt als Auszeichnung.

Darüber hinaus bewirbt sich die PFK erneut um den Preis der „Besten Finanzkommunikation im Mittelstand“. Die Auszeichnung wird in diesem Jahr zum sechsten Mal von GE Capital, der Commerzbank, dem Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI), der Ruhr-Universität Bochum, der Financial Times Deutschland und impulse sowie der Euler Hermes Deutschland AG verliehen. Schirmherr ist wieder Bundeswirtschaftsminister Dr. Philipp Rösler.

 

Downlaod der Pressemeldung

pdf download 2